Home
Stützen der Gesellschaft

Stützen der Gesellschaft

Leben, Bildung, Torten und sozialunverträgliches Spätableben unter Stuck und Kronleuchtern.

21. Mai. 2016
von Don Alphonso
130 Lesermeinungen

45
13688
     

Fastenzeit für den Leichenwurm

So schnei schdiabd da Mensch ned Meine Grossmutter Mit einem leisen Schmatzen versinken meine Schuhe im Schlamm, Der Himmel ist graublau, die Luft ist feucht vom Starkregen der Nacht, und um das Auto herum breitet sich eine Sumpflandschaft aus. Es … Weiterlesen

21. Mai. 2016
von Don Alphonso
130 Lesermeinungen

45
13688

     

13. Mai. 2016
von Don Alphonso
247 Lesermeinungen

63
46779
     

Fahrradalltag Berlin: Du kommst als Mensch und bleibst als fetter Hasser

Mantva me genvit, Calabri rapvere, tenet nvnc Parthenope. Cecini pascva, rvra, dvces. Das ist die Grabinschrift des römischen Dichters Vergil: “Mantua hat mich geboren, Kalabrien hat mich dahingerafft, jetzt hält mich Neapel. Besungen habe ich Weiden, Äcker und Helden.“ So … Weiterlesen

13. Mai. 2016
von Don Alphonso
247 Lesermeinungen

63
46779

     

08. Mai. 2016
von Don Alphonso
163 Lesermeinungen

36
16181
     

Die Dämonen am Tor von Monteriggioni

TNT Hey Hey Hey Ich habe ein Rennrad gekauft. Manche Stammleser werden jetzt grinsen, weil sie wissen, dass ich schon mehr als ein Rad habe. Die genaue Zahl kenne ich nicht, aber an einem Ort ist ein Speicher voll und … Weiterlesen

08. Mai. 2016
von Don Alphonso
163 Lesermeinungen

36
16181

     

06. Mai. 2016
von Don Alphonso
170 Lesermeinungen

37
25013
     

Wie man Draghis Helikoptergeldangriff überlebt

Es gehört zu den Merkmalen eines Politikers, sich grundsätzlich an nichts erinnern zu können. Eberhard von Brauchitsch Das Dasein als Atheist hat den leicht fragwürdigen Vorteil, dass man nicht vor seinen Schöpfer wird treten müssen, denn den gibt es dann … Weiterlesen

06. Mai. 2016
von Don Alphonso
170 Lesermeinungen

37
25013

     

23. Apr. 2016
von Don Alphonso
209 Lesermeinungen

59
29131
     

Jugend ohne Gott und migrationsfinanzierte Rente

Sie werden schon sehen, daß jede Epoche die Epidemie hat, die sie verdient. Jeder Zeit ihre Pest. Ödön von Horváth Die Pest waren wir. Vom v. S. war bekannt, dass er hinter Jungs her war. Bei seiner nicht ganz unbekannten … Weiterlesen

23. Apr. 2016
von Don Alphonso
209 Lesermeinungen

59
29131

     

18. Apr. 2016
von Don Alphonso
238 Lesermeinungen

63
17214
     

Ziegen, Folter, Migration – alles eine Frage der Moral

Die Wahrheit brütet den Hass. Pietro Aretino Es gibt weltbewegende Entwicklungen, die gross beginnen und dann stark nachlassen: Das ehedem prächtik, kriegsluesternde und gar gyerige Sultanat der Tuercken ist auf einen rechtsbeibestandenen Erdogan gekommen, bei dem es allein der Respekt … Weiterlesen

18. Apr. 2016
von Don Alphonso
238 Lesermeinungen

63
17214

     

14. Apr. 2016
von Don Alphonso
328 Lesermeinungen

160
54635
     

Ohne Ziegen: Verbotsminister Heiko Maas und seine willigen Helferinnen

Religion können wir nicht anbefehlen, da es niemandem in den Sinn kommen wird, dass er gegen seinen Willen glaubt Theoderich der Grosse Die Spätantike verdankt ihren schlechten Ruf vor allem jenen Jahren nach 402 n.u.Z., als der römische Kaiserhof vor … Weiterlesen

14. Apr. 2016
von Don Alphonso
328 Lesermeinungen

160
54635

     

10. Apr. 2016
von Don Alphonso
229 Lesermeinungen

67
28428
     

Alternativlos: Deutsche Machthaber wie Schinken räuchern

Ein Beytrag, worin geschildert wyrd die Historia teutscher Herren, welche sint krepieret beym Staatsversagen und dero Kadaver conservieret wurden, statt dergleichen im Amte zu halten, wie es heutigentaggs Sitte seyn mag. Zwischen dem Kopf des Schweins und dem Rumpf fehlen … Weiterlesen

10. Apr. 2016
von Don Alphonso
229 Lesermeinungen

67
28428

     

31. Mrz. 2016
von Don Alphonso
186 Lesermeinungen

59
24442
     

Schwan, Spatzl, dumme Gans – Genderdebattieren mit Relativcharme

Wenn Männer aufhören, Charmantes zu sagen, hören sie auch auf, Charmantes zu denken. Oscar Wilde Ich bin bekanntlich der höflichste Mensch von der Welt, wohlerzogen und allen Menschen und ihren Schwächen zugetan. Aber auch der höflichste Mensch der Welt sieht … Weiterlesen

31. Mrz. 2016
von Don Alphonso
186 Lesermeinungen

59
24442

     

03. Mrz. 2016
von Don Alphonso
346 Lesermeinungen

124
33565
     

Das Schnee-Crystal, meth dem die Grünen talwärts fahren

Sie rappen hin, sie rappen her, dazwischen kratzen’s an die Wänd‘. Falco, Der Kommissar Vom März bis Mai des letzten Jahres war ich eines der bevorzugten Ziele des grünen Bundestagsabgeordneten Volker Beck sowie seines Büroleiters Sebastian Brux auf Twitter. Ich … Weiterlesen

03. Mrz. 2016
von Don Alphonso
346 Lesermeinungen

124
33565

     

25. Feb. 2016
von Don Alphonso
243 Lesermeinungen

42
14441
     

Die Überwindung afghanischer Zustände durch Freiheit und Armut

Wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird von der Masse getötet. Platon Es wird Frühling, und das merkt man an drei unvermeidlichen Anzeichen: Die Dividenden gehen ein. Der Reichtumsbericht, auch bekannt als das Frühjahrsgutachten der Immobilienwirtschaft, wird veröffentlicht. Und … Weiterlesen

25. Feb. 2016
von Don Alphonso
243 Lesermeinungen

42
14441

     

23. Feb. 2016
von Don Alphonso
259 Lesermeinungen

36
22349
     

Die Partei des kleineren Übels

Ich bin der Jesus Christus der Politik. Silvio Berlusconi Ich trage feine, schwarze Norwegerschuhe von Ricchetti aus Parma, ein Hemd meiner Schneiderin in der Altstadt von Mantua, ein hellgraues Cashmeresakko aus Tuch der F.lli Cerutti, und eine von der letzten … Weiterlesen

23. Feb. 2016
von Don Alphonso
259 Lesermeinungen

36
22349

     

16. Feb. 2016
von Don Alphonso
267 Lesermeinungen

82
24757
     

Prügeleinsatz und Integrationsarbeit

Die grössten Kritiker der Eiche wollen rustikalen Reiche Meine Heimatstadt ist klein und dumm und liegt an der Donau. Internationale Magazine behaupten zwar, sie sei eine der führenden Wachstumsregionen und ein Magnet für Karrierebewusste, aber ich komme von hier, meine … Weiterlesen

16. Feb. 2016
von Don Alphonso
267 Lesermeinungen

82
24757

     

14. Feb. 2016
von Don Alphonso
215 Lesermeinungen

74
21796
     

Ruchlos, charakterlos, bargeldlos

Si fueris Romae, Romano vivito more Für Chiara Ravenna und Jörg Kachelmann Sie werden schockiert sein. Denn Sie kennen das alle: Sie schlendern durch Verona, über die Piazza delle Erbe, und dann fällt Ihnen mit dem Sprizz in der Hand … Weiterlesen

14. Feb. 2016
von Don Alphonso
215 Lesermeinungen

74
21796