Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Stützen der Gesellschaft
Stützen der Gesellschaft

Willkommen im Blog der besseren Gesellschaft oder dem, was heute davon übrig ist, in der finanziellen Sorglosigkeit und beim Klassenkampf von oben gegen Neureiche und andere Zumutungen. Mehr

Von

Alle Beiträge zum Thema "Personal"

Schweiss, Schmutz und Lügen der Feministinnen

Gerne wird allein Frauen nachgesagt, sie würden sich männlich-patriarchalen Vorstellungen unterwerfen. Neueste Menschenversuche am Tegernsee haben jedoch erwiesen, dass auch Männer lieber tot umfallen, als Bauch zu zeigen. Mehr 27.09.2014, 16:33 Uhr von Don Alphonso 19 26 10 9299

Mülltrennung, Unterdrückung und Widerstand

Tausend kleine Regeln anstelle eines griossen Diktators: Moderne Vorgaben und ihre anonymen Umsetzungsbüttel machen heute selbst das traditionelle Datschibacken zu einem kriminellen Akt Mehr 12.09.2014, 09:00 Uhr von Don Alphonso 5 32 7 7550

Der Hugo und die 90% Frauenquote

Gestalten Frauen das Betriebsklima wirklich besser? Bewältigen sie jede noch so schwierige Aufgabe mit Charme und Bravour? Unser Autor hat sich in die Höhle des gut bezahlten Löwinnen-Matriarchats gewagt. Mehr 11.07.2014, 08:03 Uhr von Don Alphonso 10 17 9 9551

Humanes Sterben, Einlagern und Kassieren

Als reichte es nicht, dass wir den Weg allen Fleisches gehen: Jetzt wollen uns Versicherungskonzerne wegen der Pflege auch noch ans Erbe. Ein klarer Fall für profitable Notwehr gegen Erbschleicherei. Mehr 06.06.2014, 08:12 Uhr von Don Alphonso 29 29 17 8134

Mit Mozart zum Wasserwerfer

Dem Adel waren Kuh und Kuhhirte gleich, heute sind vor dem Gesetz alle gleich: Kein Wunder also, dass es keine gewaltsamen Übergriffe der Oberschicht mehr gibt. Dafür marodieren nun andere Klassen. Mehr 30.04.2014, 23:59 Uhr von Don Alphonso 22 26 7 7059

Der Künstler als Trüffelschwein im Klassenkampf

Jeder kennt sie aus den Medien: Die armen, von der Gentrifizierung gehetzten Künstler und Kreativen. Gemeinhin gelten sie als Opfer des Immobilienbooms, aber pragmatisch betrachtet führen sie zu den üppigen Gewinnen von Morgen. Mehr 28.04.2014, 19:47 Uhr von Don Alphonso 53 22 13 8384

Deschner, de Sade und Mutzenbacher im Lateinunterricht

Früher war mehr Höllenfeuer: Nicht an Wollust oder Aufklärung durch Deschner geht die Kirche letztlich zugrunde, sondern an Desinteresse, Doppelmoral und alternativer Freizeitgestaltung. Mehr 12.04.2014, 19:31 Uhr von Don Alphonso 39 22 20 8509

Die Einladung als definitive Ausladung

Manche Bekanntschaft ist dezent wie ein Panzer und nett wie ein C-Waffeneinsatz. Wer sich nicht verpflichtet fühlen möchte, zahlt besser die Rechnung, und vermeidet kunstvoll jede gemeinsame Zukunft. Mehr 11.03.2014, 23:02 Uhr von Don Alphonso 39 10 9 7321

Security ist eine Meisterleistung aus Deutschland

Unter den Wolken ist die Freiheit von der Sicherheit begrenzt, und Flughäfen sind längst Zonen der Sondergesetze und Zwangsvorführung. Wären es Hotels oder Restaurants, kein Gast käme jemals wieder. Mehr 22.02.2014, 13:12 Uhr von Don Alphonso 44 19 14 11464

Brandschatzt den Tegernsee!

Krieg dem Mietwohnungsbau, Friede den Palästen und Villen: Auch nach 5 Jahren Propaganda für ungehemmten Klassismus demonstriert der schwarze Block lieber im schäbigen Hamburg, statt die wahren Nutzniesser in besten Lagen heimzusuchen. Mehr 17.01.2014, 17:08 Uhr von Don Alphonso 59 19 23 9453

Weihnachtsgeschenke für autonome Randalierer

Autonome sind arm dran: Weil sie kein Geld haben, können sie nur Steine rauswerfen, und Porzellan haben sie auch nicht. Dafür bekommen sie hier weihnachtlichen Platz, um ihre Frohbotschaft zu verkünden. Mehr 24.12.2013, 02:49 Uhr von Don Alphonso 50 30 28 17458

Die Ausbeutung osteuropäischer Haushälterinnen zwischen Goldrand und Silberbesteck

Was der klassischen Familie nützt, soll schleunigst verschwinden: Nach der osteuropäischen Prostituierten gibt es mit der Haushaltshilfe ein neues Abschaffungsziel des Feminismus. Mehr 04.12.2013, 16:33 Uhr von Don Alphonso 98 26 9 10569

Der Sadomasoskandal der Frankfurter Banken

Während in zivilisierten Gegenden Menschen liebend zusammensitzen, werden in Frankfurt Eisenpfähle in Innereien gerammt und abscheuiliche Videos gezeigt. Ein Sittenbild der moralischen Verkommenheit, das seinesgleichen sucht und in Nespresso nicht findet. Mehr 21.11.2013, 21:08 Uhr von Don Alphonso 80 37 14 15854

Mit altem Eisen gegen den neuen Oligarchenschick

Jeder hat heute die Absicht, eine Mauer aus billigen Chinasteinen zu errichten: Angesichts der Verteidigungsanlagen der Neureichen wird kitschiges Schmiedeeisen zur schönen Erinnerung an den alten, freundlichen Westen. Mehr 28.06.2013, 08:30 Uhr von Don Alphonso 47 14 4 8699

Die Kosten für Sex in der reichen, blauen Lagune

Sozialen Aufstieg gibt es nicht zum Nulltarif: Wer nach oben heiraten möchte, sollte sich besser vorher über die versteckten Zusatzkosten und schlechten Leistungen derartiger Geschäfte informieren. Mehr 27.04.2013, 17:07 Uhr von Don Alphonso 63 20 10 15476

ist eine Kunstfigur, die seinem Verfasser nicht vollkommen unähnlich ist.