Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Stützen der Gesellschaft
Stützen der Gesellschaft

Willkommen im Blog der besseren Gesellschaft oder dem, was heute davon übrig ist, in der finanziellen Sorglosigkeit und beim Klassenkampf von oben gegen Neureiche und andere Zumutungen. Mehr

Von und

Monatliches Archiv: Dezember 2010

Sylvester 2025, Berlin Mitte, Neobiedermeier

Fraglos machen die besseren Kreise momentan zwischen Steuerhinerziehung und Dienstmädchenprivileg nicht eine ideale Figur. Wir sahen schon mal besser aus, und die Banken lachen über uns. Allerdings frage ich mich, wie das erst in 15 Jahren sein wird, wenn die Kinder dieser Generation in die Pubertät kommen Mehr 30.12.2010, 15:48 Uhr von Don Alphonso 143 0 0

Die nicht kommenden Kinderlein

In 15 Jahren, wenn all die Kinder von Nido-Eltern in der Pubertät stecken und gegen das rebellieren, was ihre Eltern ausmachen, werde ich eine tolle Zeit haben. Bis dahin muss ich mich aber erst mal mit Begehrlichkeiten beschäftigen, die im Leben eines kinderlosen Sohnes aus besserem Hause während der Feiertage nun mal nicht ausbleiben können. Mehr 28.12.2010, 14:48 Uhr von Don Alphonso 213 0 0

Reichtumstrends für 2011: Begrünung, Berge und 1/2 Bildung

Für Wohlversorgte wird 2011 sicher kaum weniger bedrohlich als 2010. In solchen schwierigen Zeiten tut man gut daran, überschüssige Gelder, Rückführungen aus der Schweiz und Gewinne so zu investieren, dass sie einem nicht genommen werden können. Mehr 26.12.2010, 12:58 Uhr von Don Alphonso 150 0 0

Lockerungsübungen und Fesselspiele

Immer zu Weihnachten kommen die Kinder zurück in die Stadt, und wundern sich, was aus all dem geworden ist, was man sich beim Wegzug erhoffte. Das wilde Leben zum Beispiel scheint sich nicht wirklich einzustellen, und das trotz der überall sichtbaren erotischen Aufladung. Ein Widerspruch tut sich zwischen dem eher keuschen Leben und der knisternden Illusion auf. Mehr 23.12.2010, 22:44 Uhr von Don Alphonso 114 0 0

Oligarchie macht man nicht

Allein ihre Existenz ist schon eine Herausforderung, bei der einem ordentlichen Westviertelbewohner der Atem stockt: Russen und Chinesen kommen nicht, wie im kalten Krieg befürchtet, in Uniform, sondern als Oligarchen mit Geld und jeder Menge Einfluss. So war das aber nicht gedacht, als wir denen den Kapitalismus bringen wollten. Mehr 21.12.2010, 14:17 Uhr von Don Alphonso 130 0 0

Die transatlantische Wertegemeinheit

Amerika ist grösser als Österreich, wirtschaftlich stärker als Griechenland, und kann sich als letzte verbliebene Supermacht sogar einen Krieg mit Stämmen in den schlechteren Vierteln Pakistans, Afghanistans und des Jemen leisten. Das ist schon einiges, aber leider nicht genug, um in den besseren Vierteln Europas wirklich verstanden und geschätzt zu werden. Mehr 18.12.2010, 22:58 Uhr von Don Alphonso 198 0 0

Wiedervorlage der karolingischen Teilung Europas

Gerne spricht man ja von der europäischen Familie, und genau das knnte sich in Zeiten von Staatspleiten und ungenügenden Rettungsaktionen als Segen erweisen: Denn wie in jeder besseren Familie könnten auch in Europa Methoden der einvernehmlichen Trennung ganz wunderbare Ergebnisse zeitigen. Mehr 17.12.2010, 00:37 Uhr von Don Alphonso 141 1 0

Beste Scheidungsgründe in der Gästewohnung

Meines Erachtens sollte es vor den Traualtar ja heissen "Bis dass zu Weihnachten Ihr Euch scheidet" - die alte Formel mit dem Tod trifft es nämlich bei weitem nicht so gut, wie der Beziehungskiller des Festes der Liebe. In meinem Alter verfügt man über reichhaltige Erfahrungen mit explodierenden Ehen vor Neujahr, und nachdem in meiner Gästewohnung so mancher Trennungsschmerz in Wein ersäuft wurde, habe ich dazu auch eine nüchterne Theorie. Mehr 12.12.2010, 22:56 Uhr von Don Alphonso 177 0 0

Sieben Jahrhunderte Wikileaks

Die Mittel ändern sich, das Leck bleibt: In bester alteuropäischer Tradition bemüht sich Wikileaks um die Verbreitung von Informationen, die nicht von allen gern öffentlich gelesen werden, aber um so interessanter sind. Manche Vorgänger kamen damit zu Ruhm und andere auf den Scheiterhaufen, und allen errichtete man Denkmäler. Es wäre fein, wenn es bei Julian Assange noch sehr lange dauern würde, bis es dazu einen Anlass gibt. Mehr 09.12.2010, 02:51 Uhr von Don Alphonso 351 0 0

Wem die Stunde klingelingelingt

Schon in meiner Zeit als Berater war es üblich, die miesesten Nummern in Sachen Kündigungen, Betriebsverlagerungen und Nutzung von Synergien zu einem Zeitpunkt zu machen, da sich andere schlecht dagegen wehren können. Gerade in der Zeit um Weihnachten herum ist das Vorgehen zwar besonders hinterhältig, aber auch sehr effektiv. Ich war dabei, und deshalb denke ich, dass man jetzt darüber nachdenken kann, ob es sinnvoill ist, nochmal zu Glockenklangzeiten dabei zu sein, wenn Spanien und der Euro vor die Hunde gehen. Mehr 06.12.2010, 13:44 Uhr von Don Alphonso 138 0 0

Sophies wilde Jagd

Es war einmal ein Wald, für den die kleine Wildsau Sophie, gerade erst von ihren Frischlingsstreifen befreit, ihren Zwinger verließ und den Schneeflocken nachjagte. Doch die Kälte kennt keine Gnade mit Freiheitsanfängern - ein Wintermärchen, ausnahmsweise mal als Stütze für die kalten Tage. Mehr 03.12.2010, 04:11 Uhr von Sophie von Maltzahn 0 0 0

Sophies wilde Jagd

Es war einmal ein Wald, für den die kleine Wildsau Sophie, gerade erst von ihren Frischlingsstreifen befreit, ihren Zwinger verließ und den Schneeflocken nachjagte. Doch die Kälte kennt keine Gnade mit Freiheitsanfängern - ein Wintermärchen, ausnahmsweise mal als Stütze für die kalten Tage. Mehr Uhr von Sophie von Maltzahn 112 0 0

ist eine Kunstfigur, die seinem Verfasser nicht vollkommen unähnlich ist.