Home
Stützen der Gesellschaft

Stützen der Gesellschaft

Leben, Bildung, Torten und sozialunverträgliches Spätableben unter Stuck und Kronleuchtern.

03. Aug. 2015
von Don Alphonso
57 Lesermeinungen

12
8860
     

Das Museum für gnadenlose soziale Unterschiede

Weisst du, auf dieser Welt gibt es zwei Sorten Menschen, mein Freund: Solche mit geladenen Waffen und solche, die graben. Du gräbst. Der Blonde aus „Zwei glorreiche Halunken“ Franz hat ein Problem mit Sissi, und Sissi findet es nicht lustig, … Weiterlesen

03. Aug. 2015
von Don Alphonso
57 Lesermeinungen

12
8860

     

09. Mai. 2015
von Don Alphonso
75 Lesermeinungen

9
12128
     

Gentrifizierer hinter Gittern

Drei Tage war der Radler nachher platt, jetzt isst er wieder und ist satt. Wir sitzen auf jeweils zwei Quadratmetern hoch über Lucca und reden über die Hauspreise in Italien, ohne dass ich auch nur eine Sekunde ein schlechtes Gefühl … Weiterlesen

09. Mai. 2015
von Don Alphonso
75 Lesermeinungen

9
12128

     

14. Apr. 2015
von Don Alphonso
64 Lesermeinungen

28
16563
     

Soziale Porno-Anomalien der Reichen

Play ethnicky jazz to parade your snazz on your five grand stereo Braggin‘ that you know how the niggers feel cold and the slums got so much soul Dead Kennedys, Holliday in Cambodia Es ist Sonntag morgen und ich öffne … Weiterlesen

14. Apr. 2015
von Don Alphonso
64 Lesermeinungen

28
16563

     

10. Mrz. 2015
von Don Alphonso
55 Lesermeinungen

21
12059
     

Ihr Profit aus der Wohlstandsverwahrlosung

Wenn die Not am grössten ist, ist Gott am nächsten sagt man bei uns in Bayern am Berg so, und das heisst auch, dass einem dann die besten Ideen zur eigenen Rettung kommen. So musste ich vorgestern beim Wegräumen meines … Weiterlesen

10. Mrz. 2015
von Don Alphonso
55 Lesermeinungen

21
12059

     

22. Feb. 2015
von Don Alphonso
59 Lesermeinungen

18
8516
     

Das Radiomädchen und der Anzugreinigungsmann

Schlucken, Kind. Meine Grossmutter Und wie immer hatte sie natürlich recht, wenn sie das sagte: Schlucken, Kind. Nicht aufregen, schlucken. Meine Grossmutter sagte nie „Sei still“ und auch nicht „Sei stad“ und auch nicht das, was Grossmütter in Norddeutschland mit … Weiterlesen

22. Feb. 2015
von Don Alphonso
59 Lesermeinungen

18
8516

     

04. Jan. 2015
von Don Alphonso
158 Lesermeinungen

37
26211
     

Wie Christen Europas für Profit den Türken hofierten

Etwas zu lesen , bedeutet nicht , dass Du es verstanden hast Mohammed Die weithin schönste Hochzeitskirche dieser meiner Heimat gehörte dereinst zu jener Jesuitenkongregation, aus deren palastartigem Gemäuer heraus, umgeben von nackten Frauen und anderen unzüchtigen Gemälden, ich diese … Weiterlesen

04. Jan. 2015
von Don Alphonso
158 Lesermeinungen

37
26211

     

12. Apr. 2014
von Don Alphonso
39 Lesermeinungen

0
8732
     

Deschner, de Sade und Mutzenbacher im Lateinunterricht

Früher war mehr Höllenfeuer: Nicht an Wollust oder Aufklärung durch Deschner geht die Kirche letztlich zugrunde, sondern an Desinteresse, Doppelmoral und alternativer Freizeitgestaltung. Weiterlesen

12. Apr. 2014
von Don Alphonso
39 Lesermeinungen

0
8732

     

29. Mrz. 2014
von Don Alphonso
30 Lesermeinungen

0
12491
     

Neue Fürsten und Hofschranzen fordern Paläste

Höchste Ansprüche und natürliche Privilegien: Beim Bau günstiger Wohnungen sehen die Bevorzugten keinen Grund für falsche Bescheidenheit. Und ein Park darf natürlich auch nicht fehlen. Weiterlesen

29. Mrz. 2014
von Don Alphonso
30 Lesermeinungen

0
12491

     

03. Jan. 2014
von Don Alphonso
40 Lesermeinungen

0
12421
     

300 Jahre 1714: Luxus, Laster, Lebensfreude

Krieg und Zerstörung sind Garanten für schlechte Laune und unangenehme Personen. Wer sich 2014 an Jubiläen erinnern möchte, kann mit dem Jahr 1714 stilsicher und geschmackvol feiern, verschwenden und tafeln. Weiterlesen

03. Jan. 2014
von Don Alphonso
40 Lesermeinungen

0
12421

     

28. Nov. 2013
von Don Alphonso
67 Lesermeinungen

0
6573
     

Raubkunstfreunde wie wir

Seit jeher brauchen Sammler einen guten Blick für Schätze, und ein schlechtes Hirn für gekonntes Übersehen der oft unmoralischen Herkunft. Gelingt das nicht, kann man sich entweder an einem Sündenbock in Bigotterie üben, oder – wie hier – gestehen. Weiterlesen

28. Nov. 2013
von Don Alphonso
67 Lesermeinungen

0
6573

     

09. Feb. 2013
von Don Alphonso
235 Lesermeinungen

0
1130
     

Der Doktor, der Maserati und der Modigliani

Je niedriger das Ross, desto weicher und angenehmer der Fall: Wer nicht nach dem Höchsten strebt, lebt auch ganz gut und bricht sich dabei nicht öffentlich das Genick. Weiterlesen

09. Feb. 2013
von Don Alphonso
235 Lesermeinungen

0
1130

     

25. Aug. 2012
von Don Alphonso
210 Lesermeinungen

0
425
     

Fettabsaugen in Rottach 4: Öffentlichkeit im Nahverkehr

Teurer, aber nicht besser als Privat-TV, und keine Fernbedienung: Erzwungener Regionalverkehr für alle Schichten zeigt dem Fernsehlosen, wie es im Nachmittagsprogramm zugehen könnte. Weiterlesen

25. Aug. 2012
von Don Alphonso
210 Lesermeinungen

0
425

     

19. Jul. 2012
von Don Alphonso
242 Lesermeinungen

0
665
     

Angst, Unterdrückung und nackte Bäuche

Schlecht gekleidete Entscheider, ungebildete Manager und ein System der Angst: Es gibt gute Gründe, warum man dem heutigen Leistungsdenken entsagen sollte – wenn man es sich leisten kann. Weiterlesen

19. Jul. 2012
von Don Alphonso
242 Lesermeinungen

0
665

     

10. Jan. 2012
von Don Alphonso
190 Lesermeinungen

0
196
     

Es muss nicht immer Massenmord sein

Kein Mensch muss Sklave seines Umfelds sein: Wilhelmine von Bayreuth hatte eine schwere Kindheit in einem kriegslüsternden Elternhaus, und wurde dennoch eine angenehme Erscheinung, während ihr Bruder Europa mit Kriegen überzog. Weiterlesen

10. Jan. 2012
von Don Alphonso
190 Lesermeinungen

0
196